MENUMENU
MENUMENU
12. Dezember 2018, 16:45 UHR |

Die Hilton Hotels setzen im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter auf duale Studenten

Immer mehr Hotelbetriebe setzen daher auf das in Österreich erst dieses Jahr gestartete Modell Duales Studium.

Duale Mitarbeiter gegen den Fachkräftemangel

Doppelt gut – die Vorteile des dualen Studiums liegen auf der Hand

Die Vorteile für die Hotels liegen laut Nobert Lessing, Country General Manager Hilton, auf der Hand: „Das duale Studium ist ein wegweisendes Ausbildungskonzept, das heimische Stärken mit den Vorzügen der internationalen Spitzenhotellerie verbindet. Die Zusammenarbeit mit der IUBH bietet uns die Möglichkeit, aussichtsreiche Talente von der österreichischen Gastfreundschaft und Tourismuskompetenz zu begeistern.“ Umgekehrt profitieren die Studierenden von der Praxisnähe: „Im dualen Studium habe ich die Möglichkeit, alle Facetten der Hotelbranche kennenzulernen – und am Ende trotzdem einen Bachelorabschluss vorweisen zu können. Das eröffnet mir nach Studienabschluss verschiedene Karrieremöglichkeiten im In- und Ausland“, so Yasmin Schöberl.

Hotelmanagement bereitet auf eine Bandbreite an Aufgaben in der Hotellerie vor

Wie Yasmin Schöberl haben auch Julia Kusebauch und Miriam Fuchs im Oktober 2018 ihr Studium Tourismuswirtschaft mit Schwerpunkt Hotelmanagement an der IUBH begonnen. Nun arbeiten sie jede zweite Studienwoche in einem der drei Wiener Hilton-Häuser. „Unsere dualen Studierenden durchlaufen während ihrer 3,5 Studienjahre alle klassischen Abteilungen“, erklärt Lessing. Gestartet sind die drei im Housekeeping; weitere Bereiche werden unter anderem das Restaurant, das General Management und den Marketingbereich beinhalten. Parallel dazu erwerben sie während ihrer Theoriewochen am Campus umfangreiche Kenntnisse in BWL, Recht, Fremdsprachen und der Hotellerie. Ihr Studium schließen sie mit dem Abschluss Bachelor of Arts ab.

Das nächste Semester startet ab April 2019. Weitere Informationen unter www.iubh-dualesstudium.at.

|